Programmieren mit Swift

Ich komme soeben aus Bonn wieder. Mehr als aufregende fünf Tage liegen hinter mir. Ich war beim Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press). Genau genommen in der Abteilung für Video-Trainings. Ich habe in den letzten 5 Tagen dort die Aufnahmen für ein unglaublich spannendes Projekt gemacht: das Training zum Programmieren mit Swift. Was soll ich sagen? Eine absolut faszinierende Erfahrung – ganz ehrlich. Es hat enorm viel Spaß gemacht und fühlt sich – jetzt wo alles “im Kasten ist” – extrem gut an.

Programmieren mit Swift

Wie so oft im Leben lassen sich die besten Dinge einfach nicht planen. An das Projekt Programmieren mit Swift bin ich durch Zufall gekommen. Der ursprüngliche Trainer ist abgesprungen. Bei einer solchen Chance habe ich nicht zweimal überlegt. Ich als Trainer bei einem Rheinwerk Training? Was für ein Gedanke! Na klar! Ein echt tolles Gefühl – allein durch das Angebot fühlte ich mich geehrt! Das alles nun so schnell geklappt hat… unbeschreiblich! Die Aufnahmen für etwas mehr als 8 Stunden Training sind gemacht. Heute war letzter Drehtag. Dank guter Vorbereitung vorab bin ich echt super durchgekommen. Es fühlte sich auch wirklich flüssig und rund an. Das Training erscheint Ende April, kann aber bereits vorbestellt (direkt beim Verlag oder bei Amazon) werden. Trotzdem wollte ich unbedingt heute noch davon berichten – jetzt wo alle Erinnerungen noch frisch sind. Hier geht es zum Training:

Video-Trainings bei Rheinwerk

Zunächst muss ich ein großes Kompliment loswerden. Ich habe selbst mehrere Trainings – noch unter dem Label Galileo Press – rund um Themen wie Photoshop & Co hier liegen. Mir war um ehrlich zu sein nie bewusst, wie viel Liebe und Leidenschaft auch vom Team abseits des Bildschirms in diese Werke fließt. Klar, das Ergebnis war bisher immer top. Keines der Trainings hat mich in irgendeiner Form enttäuscht. Bspw. die DVD zu Photoshop von Jonas Hellwig – absolut Bombe! Selbst für mich als Entwickler klar verständlich und nachvollziehbar! Aber vielleicht geht es Dir aber genauso: Bei wirklich guten Produkten merkst Du nicht, wie viel Arbeit einfließt um es perfekt zu machen. Bei Apple Produkten ist es ähnlich. So schlicht und simpel – und doch so komplex.

Hinter den Kulissen

Der perfekte Weg um etwas zu lernen? Profis dabei zuschauen. Und genau dafür bieten sich diese wirklich aufwendig erstellten Angebote vom Rheinwerk Verlag an. Wie gesagt kann ich da aus Kundensicht berichten. Ich habe selbst Trainings zu diversen Adobe Produkten.

Häufig wird vieles entzaubert, sobald man einen Einblick hinter die Kulissen wagt. Die Sache verliert irgendwie den Glanz – speziell wenn der künstlich erzeugt wird, durch das geheimnisvolle die Spannung erzeugt wird. Anderes Beispiel: Schau Dir ein Making-Of bei Hollywood-Filmen an. Total unspektakulär – gerade wenn mit einem Green-Screen und Keying (UltraKey / ChromaKey) gearbeitet wird.

In diesem Fall? Das krasse Gegenteil! Zugegeben bin ich etwas nervös und daher sogar mit etwas wenig Schlaf am frühen Montag Morgen losgefahren. Bis Sonntag Abend letzte Optimierungen an den Codebeispielen. Ist wirklich alles perfekt? Ist alles didaktisch sinnvoll sortiert? Sind die Beispiele verständlich? Dann wahr ich natürlich aufgeregt. Was erwartet mich dort? Eine komplett neue Situation! Wie werde ich aufgenommen? Dann auch noch im echten Video gefilmt! Ganz viele Menschen sehen später das Training. Puh. Tief durchatmen.

Für einen Moment kann das beunruhigen. In der Nacht war schließlich auch noch Gewitter. Wie passend! Als dann morgens um 6 Uhr mein Auto auch noch darum gebeten hat den Motor auszuschalten und das Kühlwasser zu kontrollieren, hätte der Start fast nicht besser sein können (zum Glück nur ein Wackelkontakt beim Kabel).

Rheinwerk Videotrainings – ein geniales Team

In Bonn angekommen und im Hotel eingecheckt (das übrigens auch von Rheinwerk bezahlt wurde) hat man mich herzlich empfangen. Nach kurzem Rundgang konnte ich das Aufnahmestudio beziehen, meinen Rückzugsort der vergangenen 5 Tage. Ich bin noch immer überwältigt. Wer schon einmal die Firma gewechselt hat oder sich ganz neuen Situationen gestellt hat kennt es: man verlässt seine Komfortzone, alles ist neu, die Kollegen noch unbekannt. Alles keine Umstände, die unmittelbar die Selbstsicherheit stärken. Die sollte man aber ausstrahlen wenn man anderen etwas beibringen möchte. Auch oder gerade bei einem Videotraining.

Aber: Die Menschen vom Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press) sind alle unglaublich herzlich und freundlich. Ich bin ein introvertierter Typ. Mit anderen Menschen in Kontakt kommen, Smalltalk und mich zurecht finden fällt mir nicht immer leicht. Im Gegenteil. Ganz anders hier. Es gibt Firmen in denen ich mehrere Monate gearbeitet habe und nie das Gefühl hatte wirklich “angekommen zu sein”. Ganz anders hier. Ich fühlte mich wirklich schnell aufgenommen und willkommen. Nach nur 5 Tagen fast schade, dass es bereits vorbei ist. Eine geniale Firma. Es fühlt sich alles sehr familiär an. Und das sage ich wirklich nicht einfach so. Vom besten Team der Welt sprechen viele Unternehmen. Hier lässt man einfach Taten für sich reden.

Professionelle Produktion

Die rein menschliche Ebene ist super. Sie trägt sicher zum Ergebnis vieler Trainings bei. Die Leute vermitteln den Eindruck von Leidenschaft an der Sache. Und wie Steve Jobs sagte:

The only way to do great work, is to love what you do.

Ich würde sofort unterschreiben: Das trifft hier auf alle zu. Aber Leidenschaft ist halt nur ein Baustein. Du kannst leidenschaftlicher Läufer sein. Dadurch gewinnst Du noch lange kein Rennen. Hier sind wirklich viele Menschen mit einer Menge Know-How auf Ihrem Fachgebiet versammelt. Es wird viel Arbeit in den gesamten Prozess der Post-Produktion investiert. Das geht beim Videoschnitt los, führt über wirklich gelungenes Projektmanagement und geht weiter bis zur Grafik und dem Redaktionsprozess. Alle Videos werden nicht einfach “nur” aufgenommen. Es wird wirklich daran gefeilt, optimiert und auf viele kleine Details Wert gelegt. Sei es bei Texten, der Aussprache oder der Wortwahl. Das Endergebnis und der Kundennutzen stehen immer im Fokus.

Ich kann nur sagen: Hut ab. Von einer Entzauberung ist hier nichts zu spüren. Für mich wertet diese Erfahrung jegliche Video-Trainings aus dem Hause Rheinwerk extrem auf. Der Aufwand und die Arbeiten neben den rein inhaltlichen Aspekten ist enorm.

Vielen Dank!

In diesem Sinne: Ich freue mich total auf der fertige Produkt. Es fühlt sich wirklich richtig gut an. Alle Aufnahmen sind gemacht, der Code hinterlegt und das Material in den Händen von Profis. Noch einmal ein großes Dankeschön – für die Chance Trainer zu sein, für die total herzliche Aufnahme in das Team in den vergangenen 5 Tagen und das mehr als wertvolle Feedback. Es hat mir mehr als nur Spaß gemacht. Es war eine echt beeindruckende Erfahrung. Zur Nachahmung empfohlen!

Tags:

Ein Kommentar

  • Peter

    3 Jahren ago

    Hey! Da gratuliere ich aber.. Danke für den tollen Bericht. Wir sind alle stolz auf dich

Leave a Comment to Peter Cancel reply

Your email address will not be published.