Googles Empfehlungen für Entwickler

Viele der besten IT-Experten und Software Entwickler dieser Welt sitzen im Silicon Valley und Umgebung. Es ist beeindruckend was dort geschaffen wurde. Sei es bei Apple, Facebook oder auch Google. Derartige Unternehmen sind ein Magnet für Talente. Im Gegenzug sind die Firmen immer weiter auf Nachwuchs, frische Köpfe und neue Ideen angewiesen. Dafür sind gut ausgebildete und begabte Kräfte notwendig. Warum also nicht den Wunschkandidaten schon einfach während der Ausbildung Empfehlungen geben? Im Guide for Technical Development von Google finden sich genau diese wieder.

Lernpfad mit konkreten Empfehlungen

Die Empfehlungen sind sehr konkret und umfangreich. Wer gleich startet, hat sicher mehrere Jahre ausreichend zu tun. Die Zielgruppe sind in erster Linie an Schüler und Studenten, ist aber nicht darauf begrenzt. Limitierender Faktor ist eigentlich nur Zeit, z.B. bei  bereits berufstätigen Menschen. Es ist schwerer sich Freiräume zu schaffen, aber ganz sicher nicht unmöglich.

Worum geht es?

Teils sind es Hinweise auf Studienangebote, teilweise geht es einfach um Inhalte selbst. Grundlage ist zum Beispiel ein Grundkurs. Außerdem sollte man in mindestens einer objektorientierten Sprache entwickeln können (Beispiele sind C++, Java und Python).

Hinzu kommen weiteren Sprachen, mit denen das eigene Repertoir aufgewertet wird. Das ist bspw. JavaScript, HTML und CSS, Skriptsprachen wir Ruby oder PHP, C und ähnliches. Es werden auch jeweils Links zu hilfreichen Ressourcen im Internet angeboten. Reinschauen lohnt sich also unbedingt, selbst wenn es nicht das Ziel ist einen Job bei Google zu landen!

Links zu den Empfehlungen

Hier der Link zu den Empfehlungen von Google: Guide for Technical Development

 

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published.