Custom Fonts in iOS

Eine gelungene App wird erst durch das Design abgerundet. Das entwirfst Du selbst mit Sketch, ein Designer kommt an Board oder Du bekommst die Vorlage Deines Kunden. Neben einer individuellen Farbkombination werden darin manchmal auch besondere Schriftarten verwendet. Und die sind nicht immer in iOS und Co. verfügbar. In diesem Artikel lernst Du Custom Fonts zu installieren und was Du unbedingt beachten musst.

[toc]

Custom Fonts herunterladen

Schriftarten werden meist als TrueType (TTF) oder OpenType (OTF) Datei installiert. Die lieferst Du mit der App aus. Und das wirfst schon vor der Einrichtung einen wichtigen Aspekt auf:

Du musst die notwendigen Rechte zu Verbreitung der Font(s) haben. Im besten Fall musst Du die Apps zurückziehen, im schlimmsten Fall drohen kostenpflichtige Abmahnungen.

Das Problem: Jede App-Installation erzeugt eine Kopie der Schriftart. Die Rechte sollten die Verwendung explizit erlauben. Teilweise ist das kostenlos möglich, bei anderen Schriftarten gibt es dafür kommerzielle Lizenzen. Das sollte bereits beim Design beachtet werden.

Aufgabe für Dich ist nun die passende Schriftart herunterzuladen. In diesem Beispiel verwende ich die BlowBrush Font. Die findest Du unter anderem in diesem Bundle. Eine Quelle für viele Schriftarten ist z.B. Google Fonts.

Schriftarten für iOS-Apps installieren

Du hast die Schriftart heruntergeladen und entpackt. Jetzt brauchst Du die .ttf oder .otf Dateien. Kopier sie per Drag&Drop in das Projekt. Ich lege dazu meist die Gruppe Ressourcen an (wo z.B. auch Assets und Co. Platz finden):

custom font installieren

Damit ist die Installation fast abgeschlossen. Sobald Du die Schrift abgelegt hast, öffnet sich ein Dialog. Da sind zwei Einstellungen besonders wichtig, Copy items if needed und die Auswahl des Targets:

copy items if needed

Werden die gewählten Inhalte nicht kopiert (copy items if needed), wird eine Referenz auf die Datei eingefügt. Das könnte also z.B. ein Verweis auf die Datei in Deinem Download Ordner sein. Außerdem muss die Schrift zum Target hinzugefügt werden, damit die Ressourcen mit in die fertige App kopiert werden.

Eine Schriftart über die Info.plist registrieren

Das CocoaTouch Framework erkennt die Schritarten nicht automatisch. Du musst sie manuell „registrieren“. Dafür ist die Info.plist der Schlüssel „Fonts provided by application“ vorgesehen.

Die notwendigen Schritte:

  • Öffne die Info.plist
  • Füg eine neue Zeile ein (Rechtsklick -> Add Row)
  • Stell den Typ auf „Array“
  • In der Zeile Item 0 wird der Dateiname als Wert hinterlegt

Wenn alles funktioniert hat sieht das Ergebnis in etwa wie folgt aus:

fonts provided by application

Natürlich musst Du für jede weitere Datei eine weitere Zeile innerhalb des Arrays erzeugen, also Item 1, Item 2 usw.

Schriftarten im Interface Builder von Xcode verwenden

Jetzt kannst Du die Schriftart(en) z.B. auch im Interface Builder verwenden. Füg in Deinem Projekt z.B. ein UILabel ein, dann wählst Du rechts im Attributes Inspector als Font Custom aus und findest in der Liste den neuen Eintrag BoldBrush:

Custom Font im Attribute Inspector von Xcode wählen

So funktioniert es mit nahezu jeder beliebigen Schriftart.

Fazit und Hinweis

Custom Fonts können einfach eingebunden werden. Das solltest Du aber nicht blind tun. Apple hat in den Human Interface Guidelines über Schriftarten relativ klare Aussagen. Es sollte ein guter Grund vorliegen, weshalb gerade diese Schriftart notwendig ist. Als Beispiel werden Branding (denk an Coca Cola, Disney und Co) und Spielerlebnisse genannt.

Zwei weitere Aspekte sind die Lesbarkeit und Accessibility Features. Alle mitgelieferten Schriftarten erfüllen diese Anforderungen (aus Sicht von Apple) automatisch. Teste also mindestens Deine eigenen Schriftarten in dieser Hinsicht gründlich.

 

Tags:

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published.